Herzlichen Willkommen zu unserer neuen Rubrik:

 

Johanns grüne Lunge oder vom Dschungel zum Schulgarten!

 

Manch einer mag sich gefragt haben, welch geheimes Forschungsprojekt sich wohl hinter dem undurchdringlichen, grünen Blätterdschungel verbirgt, der sich einem bei dem Gang zur Aula unserer Schule oder einem Blick aus dem Sekretariat bis vor kurzem darbot. Und ich hoffe, niemanden zu enttäuschen, wenn ich verrate, es handelte sich einzig und alleine um das, was jedem Schulgarten passiert, wenn aufgrund von mangelnder Zeit und Mittel, die aufwendige Planung und Pflege des Areals unterbleibt: die Pflanzen nehmen die Sache selbst in die Hand und starten ein Vorzeigeprojekt zum Thema Photosynthese ;-).

Doch wer genau hinsieht, kann feststellen, dass sich langsam etwas ändert. Manch ein Bereich ist vom Brombeerdickicht befreit und an einigen Stellen kann man neu gepflanzte Büsche entdecken. Ein paar besonders hoffnungsvolle Ecken weisen sogar Schilder auf, die auf frisch eingepflanzte Blumenzwiebeln hinweisen.

 

Unser Schulgarten erwacht zu neuem Leben! Zu verdanken haben wir dies der Initiative einiger Lehrkräfte, die sich nicht damit abfinden wollten, dass die schon lange vorhandene Planung für den Garten weiter in Schubladen vergraben liegt. Nach der Gründung einer Arbeitsgruppe wurden die Pläne aktualisiert und mit viel Engagement Spenden organisiert, die uns nun diese ersten Schritte ermöglichen.

Dank unserer Auszeichnung als Verbraucherschule können wir auch hier auf Mittel zurückgreifen, mit deren Hilfe wir unser Vorhaben eines nachhaltigen und ökologisch sinnvollen Schulgartens angehen können.

Unser grünes Herz ist ein Lebens- und Lernort für alle, die mit unserer Schule verbunden  sind und ich freue mich darauf, Sie und Euch auf dem Laufenden zu halten. Ich bin sicher, wir sehen uns irgendwann dort!

 
 
 
Translate »
error: Content is protected !!