„Mein Name ist Tom. Ich bin ein Fisch und lebe im Meer. Leider gibt es hier viel Mikroplastik und das gefährdet uns Fische.“

 

Auch im Distanzunterricht waren wir aktiv und kreativ!

 

Im Winter 2020/21 haben Schüler*innen des 9. Jahrganges im Neigungsprofil „Umwelt, Klima, Gesundheit und Verbrauchen“ interessante und unterhaltsame Lernvideos zu den Themen Mikroplastik, Überfischung und Siegel erstellt.

Zum Inhalt:

Fisch „Tom“ steht als Beispiel für einen Fisch, der Mikroplastik isst und daran stirbt. Im einleitenden Video darf ein schnuckeliger weißer kleiner Hund einen Eisbären darstellen, denn auch die Nahrungskette von Eisbären ist beeinflusst von Überfischung.

Eine spannende Frage ist die, was wir selber zum Schutz der Meere beitragen können. Eine Möglichkeit ist es, beim Einkauf auf entsprechende Siegel zu achten.

Schüler*innen des Neigungsprofiles haben die komplizierten Inhalte ganz anschaulich aufbereitet und ihr Wissen ansprechend präsentiert.

Neugierig geworden? Schau dir/ schaut euch hier die Videos an!

 

Aufhänger für das Projekt war die Aktionsreihe „Eine Welt – Eine Woche – 17 Ziele“ der Bremer Eine-Welt-Promotor*innen, bei der in Bremerhaven und Bremen innerhalb einer Woche Aktionen zu allen 17 Nachhaltigkeitszielen geplant wurden.

Das Videoprojekt knüpft an die mit dem Podcast „Der Mensch braucht Meer“ begonnene Kooperation zwischen dem Nord-Süd-Forum Bremerhaven und der Johann-Gutenberg-Schule an. Dieser Podcast wurde mit dem vorhergehenden Jahrgang des Neigungsprofiles erstellt und kann hier angehört werden.

 

 

Ansprechpartner*innen:

Waltraud Beutel-Lütjen, Neigungsprofil „Umwelt, Klima, Gesundheit und Verbrauchen“

Stephanie Klotz, Nord-Süd-Forum Bremerhaven

 
 
 
Translate »
error: Content is protected !!