Wir waren mit 6 Schülerinnen und Schülern der 7 d und e auf Fahrt zu unserer Partnerschule in Tschechien. Frau Brandenberg und Herr Lehn waren als Lehrer dabei. Unsere Fahrt ging am Sonntag morgens um 723 ab Bahnhof-Lehe los. Über Hannover und Dresden kamen wir nach Liberec.

Dort warteten schon die Gasteltern mit Kindern, um uns abzuholen. Am nächsten Tag trafen wir unsere Projektpartner aus Tschechien, Spanien, Portugal und Italien. Gemeinsam begannen wir in der Bibliothek von Liberec mit dem Projekt. Wir fuhren dann zu unserer Partnerschule etwas außerhalb von Liberec, in Straz nad Nisou, wo wir gemeinsam zu Mittag aßen.

Nachmittags arbeiteten wir in Gruppen weiter. Am Dienstag waren wir in IQ Landia, eine Technikausstellung mit vielen Spielen. Am Mittwoch waren wir bei Schnee und Eis in Jested, einem Ort auf einem Berg. Dort lernten wir zu morsen und lernten die Technik der Fernseh- und Radioübertragung kennen. Am Donnerstag waren wir im Botanischen Garten und im Zoo mit allen Nationalitäten.

Am Freitag wanderten wir alle ca. 9.5 Km durch das Nationalschutzgebiet Czech Paradise, Rock City. Die Wanderung war schon etwas anspruchsvoll durch die dauernden Wechsel von Auf- und Abstieg. Das schafften wir aber alle ganz gut. Am späten Nachmittag wurde zum Abschied eine Gartenparty in der Schule organisiert, von Eltern, Lehrern und Schülern. Danach begann auch schon der tränenreiche Abschied von den Teilnehmern aus Portugal.

Diese etwas traurige Stimmung hielt auch am Samstag noch an, als wir wieder mit dem Zug nach Bremerhaven fuhren. Am Abend kamen wir wieder an und wurden von Eltern und Geschwistern am Bahnsteig erwartet. Diese Fahrt war insgesamt einfach toll, alles hat gut geklappt, die Stimmung untereinander war toll, das Verhältnis zu den Gastfamilien blendend. Alle hoffen auf weitere Projektfahrten mit Erasmusplus.

 
 
 
Translate »