Wer träumt nicht davon, während seiner Schulzeit mal für einen längeren Zeitraum ins Ausland zu gehen? Alle, die sich diesen Wunsch erfüllen wollen, konnten sich am vergangenen Mittwoch (6.6.2018) im Rahmen des Informationsabends „Ab ins Ausland!“ über die vielen verschiedenen Angebote und Möglichkeiten informieren. Vertreter verschiedener Organisationen waren in die Johann-Gutenberg-Schule gekommen und informierten individuell über die verschiedenen Kurz- und Jahresprogramme.

?

Auch Schülerinnen und Schüler, die für längere Zeit selbst im Ausland waren, berichteten über ihre Erfahrungen und Erlebnisse. Dazu gehörte auch Jule vom SZ Carl von Ossietzky (GyO), die das Schuljahr 2016/2017 in Las Vegas verbrachte. Während dieser Zeit lebte sie in einer Gastfamilie und ging in eine High School. „Zuerst hatte ich etwas Angst davor, die ganze Zeit Englisch zu reden, aber das war gar kein Problem.“ Lehrer Heiko Lehn, der die Informationsmesse organisiert hatte, gab den anwesenden Eltern gleich zu Beginn eine Botschaft mit auf den Weg: „Das größte Heimweh verspüren häufig vor allem die Eltern, die ihre Kinder so sehr vermissen. Seien sie aber unbesorgt: Ihre Kinder genießen ganz schnell ihr neues Leben!“

?

Zukünftig soll es jedes Jahr, möglichst am Europatag (9. Mai), einen derartigen Informationsabend geben. Auch die Aussteller, die z.T. extra aus Münster angereist waren, zeigten sich sehr zufrieden: „Ich konnte gar nicht so schnell mein Material nachlegen!“. Alle sagten Ihr Kommen auch für das nächste Jahr wieder zu.

Viele Informationen zum Nachlesen finden sich auf http://www.oberschule-gutenberg.de/service/ab-ins-ausland/

 
 
 
Translate »