Auch in diesem Jahr haben wir im Rahmen der „Gesunden Schule“ mit dem 9. Jahrgang einen Hörtest durchgeführt.

Die Durchführung hat die „Barmer“ kostenlos übernommen, da sie daran interessiert ist, dass mögliche Hörschädigungen rechtzeitig erkannt und behandelt werden. Außerdem möchte sie das Bewusstsein  bei den Schülern stärken, dassPrävention und regelmäßige Aufklärung das „A und O“ bei der Gesunderhaltung  des Körpers sind.

Warum der 9. Jahrgang? Zu diesem Zeitpunkt  haben die Schüler bereits jede Menge „Lärmerfahrung“ im Alltag gemacht. Anderseits steht der Besuch von Diskotheken bevor und da ist zeitnahe Aufklärung sinnvoll.
Der Test hat bei einigen Schülern eine kleine Auffälligkeit ergeben, sodass ihnen der Hinweis gegeben wurde, sich einem HNO vorzustellen.  Außerdem konnten wir erfahren, dass die Schüler sehr wohl wissen, wie sie sich vor zu starkem Lärm schützen können: zum Beispiel durch einen Hörschutz beim Schlagzeug spielen oder beim Besuch von Konzerten.  Sie wissen auch, dass sie täglich darauf achten sollen, dass  beim  Musik hören über  ihr Smartphone eine bestimmte Lautstärke nicht überschritten werden  sollte, dieses Wissen aber oft nicht umsetzen.
Eine vollkommen gelungene Aktion!

 
 
 
Translate »