Auf Einladung von RadioWeser. TV besuchte am internationalen „Safer Internet Day“ die Klasse 6e das Fernsehstudio in der Hafenstraße und diskutierte bei laufender Kamera über das Thema „Smarte Phones = Smarte User?“.

Das Gespräch wurde von Studierenden der Digitalen Medienproduktion an der Hochschule Bremerhaven moderiert. Weitere Teilnehmer waren Jörg Warras von der Fachstelle für Jugendschutz im Internet, der sich mit den positiven und negativen Seiten der Smartphone‐Nutzung bestens auskennt, sowie Herrn Peter, Elternsprecher der 6 e, der seine Sichtweise aus Elternperspektive beschrieb.

Am Ende der Aufzeichnung stellten die Erwachsenen fest, dass sich unsere Jugendlichen sowohl der Probleme und Gefahren als auch der unverkennbaren Vorteile der Smartphone-Nutzung durchaus bewusst sind.  So lehnen Sie ein grundsätzliches Handyverbot an der Schule ab, erkennen aber die Notwendigkeit einer einvernehmlichen Vereinbarung mit klaren Regeln zur privaten wie unterrichtlichen Smartphone‐Nutzung an. Nur so kann man auch Problemen, wie beispielsweise Cybermobbing, entgegenwirken.

Auch haben Sie erkannt, sollte mal das Handy kaputt sein, dass man in seiner Freizeit wieder ganz anderen Dinge seine Aufmerksamkeit schenkt und man dabei auch eine ganze Menge Spaß haben kann. Aber auf das Handy verzichten, das möchte heute keiner mehr!

Die ganze Sendung kann man sich hier ansehen:

 
 
 
Translate »