Frau Ford ist seit 2004 in Deutschland und auch an dieser Schule. Sie unterrichtet Englisch und wenn sie etwas an dieser Schule verändern könnte, dann würde sie mehr AG’s einrichten lassen, wie zum Beispiel eine Hip-hop AG oder andere interessante bzw. kreative AG’s.

Wenn sie Englisch nicht unterrichten könnten, was würden sie dann den Schülern beibringen?
„Tanzen! Tanzen kann man in England studieren. Ich würde es dann gerne unterrichten.“

Welches Schulsystem bevorzugen sie und könnte man etwas aus dem britischen Schulsystem übernehmen?
„Das beste System ist für mich die Gesamtschule. Ich war selbst Schülerin einer Gesamtschule. Man wird in E- und G-Kurse eingeteilt und kann so besser an seinen Stärken und Schwächen arbeiten. Du triffst viele Leute mit verschiedenem Hintergrund.

Aus dem britischen Schulsystem sollte man entnehmen, um 9:00 Uhr mit dem Unterricht anzufangen.“

Warum sind sie nach Deutschland oder genauer gesagt nach Bremerhaven gezogen?
„Ich habe in England als Lehrerin gearbeitet und irgendwann eine Werbung für Bremerhaven gesehen, und dachte mir, warum nicht? Ich wollte nur ein Jahr bleiben, aber dann habe ich meinen Freund kennengelernt.“

Was halten sie vom Brexit, gut oder schlecht?
„Schlecht, ich finde das sehr, sehr schade. Ich fühle mich wirklich wohl in Deutschland und zähle mich auch als Europäerin. Ich denke, dass einige Leute nicht überlegt haben, warum Europa eine gute Idee ist. Einfach schade.“

Wen würden sie eher heiraten, Prinz William oder Prinz Harry?
„HAHAHAHAHA, ich bin viel älter, aber Harry. Ich mag sein Humor.“

 
 
 
Translate »